betriebliche Altersversorgung

Senkung der Beitragsbemessungsgrenze GRV (West) zum 01.01.2022

Die pandemiebedingt gesunkenen Bruttolöhne führen erstmalig zu einer Senkung der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) in der gesetzlichen Rentenversicherung. Dies hat Auswirkungen in der betrieblichen Altersversorgung auf die Höhe der sozialversicherungsfreien Beiträge und die Höhe der steuerfreien Beiträge nach § 3 Nr. 63 EStG. Die neue 4%-Höchstgrenze liegt ab 2022 bei 282,00 EUR monatlich (bisher 284,00 EUR). Somit ist in den sog. „versicherungsförmigen Durchführungswegen“ Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds im nächsten Jahr der den Betrag von 282,00 EUR monatlich übersteigende Beitrag sozialversicherungspflichtig. Dies hat…

mehr

Umstellung Altverträge zur bAV zum 01.01.2022!!

Seit 2019 ist ein 15%iger Zuschuss zur bAV in der Entgeltumwandlung Pflicht. Zum 01.01.2022 gilt dies auch für Altverträge zur bAV, die vor dem 01.01.2019 umgesetzt worden sind (§ 1 Abs. 1a BetrAVG; § 26a BetrAVG)! Hier beginnen die Herausforderungen zur praxisgerechten Umsetzung, z.B.: Welche (Alt-)Verträge sind überhaupt betroffen? Wie sind „15%“ zu berechnen, „spitz“, „pauschal“ und von welcher Bemessungsgrundlage? Werden freiwillige Arbeitgeberzuschüsse gegengerechnet oder drohen 15% zusätzlich?! Wie können Verträge unterschiedlichster Anbieter überhaupt umgestellt werden? Sind alte Tarife geschlossen?…

mehr

Senkung des Garantiezinssatzes für Lebensversicherungen ab 01.01.2022 von 0,90 auf 0,25% p.a.

Nun ist es amtlich: Der Garantiezinssatz für neue (klassische) Lebens- und Rentenversicherungen im privaten und betrieblichen Bereich wird zum 01.01.2022 auf 0,25% p.a. gesenkt. Dies hat der Gesetzgeber vor kurzem bereits rechtskräftig beschlossen. Seit geraumer Zeit sinkt der Höchstrechnungszins für den garantierten Teil der Verzinsung in der Lebensversicherung. Zum Vergleich: Von 1994 bis 1999 lag dieser noch bei 4,00% p.a. . Versicherer können sich nicht von der Entwicklung auf den Kapitalmärkten abkoppeln. Sie stehen vor der Herausforderung, garantierte Leistungen anzubieten…

mehr

Pensionskassen unter Druck

Vor Jahren haben die sogenannten „regulierten“ Pensionskassen den „deregulierten“ Pensionskassen Konkurrenz durch höhere Garantiezinsen und günstigere Sterbetafeln gemacht. Dies rächt sich jetzt, da einige dieser Pensionskassen vermehrt unter Druck geraten und einer intensiveren Aufsicht der BaFin unterliegen. Die Caritas VVaG und die Kölner Pensionskasse mussten schon zum 31.12.2020 schließen, da die BaFin gemäß § 304 Absatz 1 Nr. 2 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) die Betriebserlaubnis für diese Kassen entzogen hat. Diese Pensionskassen dürfen deshalb keine neuen Versicherungsverträge mehr abschließen und bestehende Versicherungsverträge…

mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung in der bAV – Fluch oder Segen?

Die Beurteilung einer Berufsunfähigkeitsabsicherung innerhalb der bAV erfordert spezielles Fachwissen z.B. im Bereich Haftung, Steuern, Vertragsbedingungen und praktischer Gestaltung. Ein positiv gemeinter Ansatz kann ansonsten schnell ungeahnte Folgen auslösen. Die Absicherung der Berufsunfähigkeit wird oftmals aufgrund von Beitragszuschlägen wegen Vorerkrankungen oder generell zu hoher Beiträge erschwert. Da erscheint das Angebot, die Berufsunfähigkeitsabsicherung preisgünstig steuer- und sozialversicherungsfrei in die bAV einzuschließen, vorteilhaft. Dazu sind aber einige Besonderheiten zu beachten: Folgen aus Arbeitgebersicht: HaftungBei der Absicherung der Berufsunfähigkeit des Arbeitnehmers über die…

mehr

versicherungsvertragliche Lösung: Änderung im Betriebsrentengesetz

Die sogenannte „versicherungsvertragliche Lösung“ beim Ausscheiden eines Arbeitnehmers mit gesetzlich unverfallbarer Anwartschaft ist seit kurzem der Standardfall für Direktversicherungen und Pensionskassen (vorausgesetzt, es besteht eine beitragsorientierte Leistungszusage). Der Gesetzgeber hat mit einer Änderung des Betriebsrentengesetzes auf ein Urteil des BAG aus dem Jahr 2016 (Urteil vom 19. Mai 2016) reagiert. Bei der gesetzlich unverfallbaren Anwartschaft gemäß der versicherungsvertraglichen Lösung treten die von der Direktversicherung oder Pensionskasse zu erbringenden Leistungen an Stelle der zeitratierlichen Leistung. Die Berechnung zur zeitratierlichen Leistung kann…

mehr