Sprint_XS

Durchschnittlich unter 840 EUR monatliche Erwerbsunfähigkeitsrente in der gesetzlichen Rentenversicherung!

Wer dauerhaft aus gesundheitlichen Gründen weniger als drei oder weniger als sechs Stunden am Tag erwerbstätig sein kann, hat, sofern er bestimmte Voraussetzungen erfüllt, Anspruch auf eine gesetzliche volle oder teilweise Erwerbsminderungsrente. Im Schnitt lag die Rentenhöhe der über 1,8 Millionen Bürger, die Ende 2019 eine solche erhielten, unter 840 Euro. Dies belegen Daten der Deutschen Rentenversicherung. Für eine solche Rente müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Zu den versicherungsrechtlichen Voraussetzungen gehört bis auf wenige Ausnahmen eine Versicherungszeit von mindestens fünf…

mehr

Berufsunfähigkeitsabsicherung in der bAV – Fluch oder Segen?

Die Beurteilung einer Berufsunfähigkeitsabsicherung innerhalb der bAV erfordert spezielles Fachwissen z.B. im Bereich Haftung, Steuern, Vertragsbedingungen und praktischer Gestaltung. Ein positiv gemeinter Ansatz kann ansonsten schnell ungeahnte Folgen auslösen. Die Absicherung der Berufsunfähigkeit wird oftmals aufgrund von Beitragszuschlägen wegen Vorerkrankungen oder generell zu hoher Beiträge erschwert. Da erscheint das Angebot, die Berufsunfähigkeitsabsicherung preisgünstig steuer- und sozialversicherungsfrei in die bAV einzuschließen, vorteilhaft. Dazu sind aber einige Besonderheiten zu beachten: Folgen aus Arbeitgebersicht: HaftungBei der Absicherung der Berufsunfähigkeit des Arbeitnehmers über die…

mehr

versicherungsvertragliche Lösung: Änderung im Betriebsrentengesetz

Die sogenannte „versicherungsvertragliche Lösung“ beim Ausscheiden eines Arbeitnehmers mit gesetzlich unverfallbarer Anwartschaft ist seit kurzem der Standardfall für Direktversicherungen und Pensionskassen (vorausgesetzt, es besteht eine beitragsorientierte Leistungszusage). Der Gesetzgeber hat mit einer Änderung des Betriebsrentengesetzes auf ein Urteil des BAG aus dem Jahr 2016 (Urteil vom 19. Mai 2016) reagiert. Bei der gesetzlich unverfallbaren Anwartschaft gemäß der versicherungsvertraglichen Lösung treten die von der Direktversicherung oder Pensionskasse zu erbringenden Leistungen an Stelle der zeitratierlichen Leistung. Die Berechnung zur zeitratierlichen Leistung kann…

mehr